ANGRY MONK - reflections on tibet

 

synopsis (E)

the film ANGRY MONK is about a tibetan monk who found his robes and his society too constricting for his imagination. it tells the story of an individual who left his mark on tibetan culture and became a figure of identification for a younger generation of tibetans in tibet and in exile.

the film follows the journeys of this rebellious monk whose intellectual curiosity led him to challenge the ancient traditions of old tibet. by focusing on the people whom gendun choephel influenced and the land across which he travelled, the film provides a vivid antidote to the idealized, esoteric image of tibet.

the documentary ANGRY MONK was completed in july 2005. theatrical release starts in september 2005.

 

synopsis (D)

Tibet, geheimnisvolles Dach der Welt, Sitz erleuchteter Mönche ­ nur einer legte sich quer: Gendun Choephel hiess der streitbare Mönch, der sich 1937 vom klösterlichen Leben abwandte und neue Herausforderungen suchte. Ein vielseitiger Freigeist, der seiner Zeit weit voraus war und heute zu einer Leitfigur, einem Hoffnungsträger für ein freies Tibet geworden ist. Ein Rebell und wortreicher Kritiker des Establishments, der die Gemüter der tibetischen Obrigkeit erhitzte.

Die cineastische Zeitreise nimmt die Lebensgeschichte dieses unorthodoxen Mönchs zum Anlass, um ein Bild des alten Tibets aufzudecken, das gängigen Klischees zuwiderläuft. Zahlreiche einzigartige und seltene historische Aufnahmen werden hier erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Doch der Film verharrt nicht etwa in der Vergangenheit, sondern oszilliert geschickt zwischen Tradition und Moderne: Archivbilder von alten Karawanen und Klöstern wechseln sich ab mit Szenen von Discos und Bildern von mehrspurigen Schnellstrassen in Lhasa, wo Pilger sich niederwerfen, um ihr Heiligtum zu umrunden. ANGRY MONK gibt einen faszinierenden Einblick in ein Land, dessen ereignisreiche Vergangenheit sich im heutigen Alltag - vielfältig und widersprüchlich - bricht.

Nicht zuletzt erzählt dieser Roadmovie von einem, der auszog, weil er nach etwas suchte, was das alte Tibet aus seiner Erstarrung hätte lösen können. Dieser Querdenker war stets offen für alles Neue, aber fremd in der Heimat und heimatlos in der Fremde ­ ein Wanderer zwischen den Welten.

KINOSTART: 1. SEPTEMBER IN ZÜRICH, BASEL & BERN

 

introduction

synopsis

objectives

visual presentation

structure

screenplay

background

crew

shooting pictures

newsletter

 

 

 
 
           
 
             
   
© 2002 angry monk productions
grüngasse 6 | 8004 zurich | switzerland